Yoga – der besondere Sport

In früheren Zeiten war Yoga in Deutschland noch nicht derart verbreitet, wie es mittlerweile der Fall ist. Heutzutage ist es i. d. R. kein Problem mehr, einen Yoga Kurs zu finden, der sich in der Nähe der eigenen Wohnstätte befindet. Doch immer noch häufen sich falsche Vorstellungen über das Yoga an sich. Denn es ist nicht, wie oftmals gedacht wird, allein zur Entspannung gedacht. Es ist eine Vereinigung, die zwischen Geist und Körper stattfindet; beides soll im Gleichklang bestehen. Hierbei findet dann eine Förderung von der mentalen Disziplin statt, außerdem wird sich eine innere Ruhe einstellen. Doch auch die Gesundheit wird gefördert; und zwar dadurch, dass die Muskeln eine Stärkung erfahren. Außerdem gelangt der Körper zur Harmonie. Allerdings gibt es nicht etwa nur „das eine Yoga“. In Indien werden, sozusagen, vier Hauptwege unterteilt. Diese sind das Karma Yoga, sowie das Bhakti Yoga, und das Raja-Yoga. Des weiteren gehört das Jnana Yoga hier ebenfalls dazu. Zudem haben sich in der heutigen Zeit noch weitere „Wege“ (wenn man einmal so sagen möchte) durchgesetzt. Praktizieren kann man Yoga auf verschiedene Art und Weise; sei es durch Entspannungstechniken, Atemübungen, oder auch durch Meditation, Klänge, etc. Außerdem ist Yoga quasi für jeden geeignet. Für Erwachsene ebenso wie für Kinder.