Stress im Alltag

Ursachen für Stress

Stress ist ein wohlbekanntes Phänomen. Gerade in unserem Zeitalter ist er allgegenwärtig und fast jeder ist zumindest temporär von ihm betroffen. Nach aktuellen Umfragen empfinden 75 Prozent der Bundesbürger ihre gegenwärtige Lebenssituation als äußerst stressreich. Als Randnotiz ist anzumerken, dass der Begriff des Stresses an sich eine Anspannung beschreibt, der die unterschiedlichsten Ursachen, sogar Krankheiten zu Grunde liegen können. Im Bezug auf unsere Gegenwart nimmt der Begriff des Zeitdruckes die Zentrale Rolle ein. Doch auch Probleme in der Beziehung, eine schlechte finanzielle Lage, Lärm, ein Übermaß an Verantwortung, Schlafentzug oder der Hang zum Perfektionismus können Stress erzeugen. Dies ist nur ein kleiner Auszug aus der langen Liste der Stressfaktoren, die je nach Gemütszustand und Persönlichkeit um einiges erweitert werden könnte.

Wichtig – Stress abbauen

Fest steht, dass der Begriff Stress zeitgleich zum Begriff des 21. Jahrhunderts geworden, sozusagen eine Art Überschrift, die eine Aussage über nahezu jeden in Deutschland lebenden Menschen macht. Somit steigt auch die Notwendigkeit, sich mit Maßnahmen zum Stressabbau auseinanderzusetzen, bevor Anspannung zu einer tatsächlichen Massenepedemie ausartet.

Maßnahmen zum Stressabbau

Es gibt zahlreiche Methoden zur Stressbewältigung, von denen jedoch eine Vielzahl relativ zeitaufwändig ist. Für unmittelbaren Stressabbau empfehlen sich beispielsweise Körperübungen, mit denen man gezielt Anspannungen lösen kann. Körperliche Bewegung und Sport gilt im Allgemeinen als probates Mittel, um sich von Stress zu befreien.

Auch das Prinzip der bewussten Entspannung hat sich in vielen Fällen bewährt: Um Stress effektiv abzubauen sollte man sich gelegentlich Zeit für sich selbst nehmen, und diese entspannend gestalten. Mittels Entspannungsbädern, einem Theaterbesuch oder neuer Kosmetik kann man sich selbst die Aufmerksamkeit schenken, die in Stresssituationen verloren gegangen ist.

Doch gerade im Berufsleben empfiehlt sich die Methode des Zeitmanagements: Um Stress präventiv zu begegnen empfiehlt es sich, einen Zeitplan zu erstellen, der unvorhersehbare Ereignisse und Unterbrechungen mit einschließt. Des Weiteren sollte man den persönlichen Leistungsdruck verringern, und gegebenenfalls eine Aufgabe auslassen, oder einen Mitarbeiter bitten, diese zu
erledigen.