Stress – eine Krankheit?

Themen wie Fitness und Gesundheit haben im Leben eindeutig an Priorität gewonnen. Gesundheitlich ausgerichtete Menschen wissen seit Langem, dass Stress keine Krankheit ist, sondern es sich um unser Frühwarnsystem handelt, welches ernst genommen werden sollte. Stress verursacht die meisten Fehlfunktionen im Körper – Rücken-, Kopf-, Magenschmerzen sind die häufigsten Folgen. Schalldämpfer wie Tabletten, Zigaretten oder Alkohol helfen nicht wirklich, sondern verschlimmern eher den körperlichen Zustand. Der Stresspegel der beruflichen und privaten Belastung ist zu hoch, ein Ausgleich muss geschaffen werden. Entdecken Sie Ihre persönlichen Energiequellen erneut. Ein Fitnesskurs, ein Opernabend, ein Malkurs oder bei Kerzenschein ein Entspannungsbad nehmen sind Dinge, die glücklich und Freude machen und für den nötigen Ausgleich sorgen. Bei Kritik nicht gleich explodieren, bevor Sie antworten, sollten Sie bis zehn zählen und eine konstruktive Lösung suchen. Krisen gehören zum Leben, erlauben Sie sich für eine angemessene Zeit unglücklich und verzweifelt zu sein. Ein Arzt kann feststellen, ob es sich um rein körperliche Ursachen handelt. Fitness und Gesundheit gehören zum wichtigsten Gut im Leben.