Richtig laufen nach der Winterpause

Kaum werden die Temperaturen etwas höher, kribbelt es vielen Läufern wieder in den Beinen. Schnell werden die Laufschuhe wieder angezogen. Allerdings sollte man nach einer längeren Pause wieder gemächlich mit dem Training starten. Außerdem gehört zu einem guten Lauftraining ein Krafttraining zum Ausgleich für weniger geforderte Muskeln während des Laufens.

Laufen – Langsam und gemächlich beginnen

Nach der Winterpause muss die Lunge, das Herz und die Muskeln erst wieder trainiert werden, um Höchstleistungen erbringen zu können. Man sollte dabei seinem Körper ausreichende Erholungs- und Ruhepausen ermöglichen. Das gilt auch für das Laufen zum Fettverbrennung anregen.

Das Intervalltraining

Zum Fettverbrennung anregen empfiehlt es sich in Intervallen zu trainieren. Dieses sollte aber nur einmal pro Woche stattfinden, da es sich hierbei um eine sehr intensive Trainingseinheit handelt. Aus diesem Grund wird mit kurzen Intervallen begonnen. Ein Intervalltraining sieht für einen Laufanfänger folgender maßen aus. Am Anfang der Trainingseinheit sollte man sich unbedingt 10 Minuten warmlaufen, so werden die Muskeln auf die intensive Beanspruchung vorbereitet. Nach dem warm up folgen 2-3 schnelle Läufe, die jeweils 1 Minute lang sind. Nach jedem schnellen Lauf folgt eine Pause von 2 min, hier sollte ein langsamer Trab oder auch gehen erfolgen. In den schnellen Phasen sollte so gelaufen werden, das man nach einer Pause eine weitere Einheit dran hängen könnte. Das IV- Laufen unbedingt mit mindestens 10 min auslaufen beenden und im Anschluss gut dehnen. Dadurch werden Mikroverletzungen in der Muskulatur verhindert und die Erholung kann schneller erfolgen. In vielen Studien wurde belegt, das ein Training mit wechselnder Intensität, nachweislich die Fettverbrennung anregt.

Zusätzliche Maßnahmen zur Gewichtsreduktion

Jeder Anfänger sollte vor Trainingsbeginn seinen Hausarzt konsultieren, um eventuelle Risiken und weitere Maßnahmen zur Gewichtsabnahme abzuklären. Menschen mit einem hohen BMI und schon vorhandenen Gelenkbeschwerden sollten sich mit ihrem behandelnden Arzt beraten, ob das Laufen eine Möglichkeit zur Gewichtsreduktion darstellt. Hier sind vielleicht andere Sportarten, wie Wassergymnastik oder Schwimmen, besser geeignet.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.