Cordyceps - Raupenpilz

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

Bio Cordyceps Pulver 100 g

€ 22,95 * inkl. MwSt.

* am 28.08.2017 um 22:28 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:28 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:28 Uhr aktualisiert

Cordyceps-Pilzpulverkapseln

€ 49,90 * inkl. MwSt.

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

Der Heilpilz Cordyceps sinensis & Cordyceps militaris

Von tibetischen Hirten der Yak Rinder entdeckt, welche feststellten, dass die Rinder welche im Hochland Tibets weideten, im Gegensatz zu anderen Weideplätzen, über eine besonders hohe Lebenserwartung und Widerstandsfähigkeit verfügten. Als Grund dafür konnten sie ausmachen, dass es wohl an der Nahrung lag, da sie mit dem Hochlandgras, auch den dort zwischen vorkommenden Cordyceps Pilz zu sich nahmen. Die Nahrung des Cordyceps ist eine Schmetterlingsraupe, daher auch der Name Raupenpilz. Der Raupenpilz eignet sich hervorragend als Mittel zum Bio-Tuning und steht aus diesem Grund, sowohl im Humanbereich als auch im Veterinärbereich auf der Dopingliste. Cordyceps gilt als der Nierenpilz & Nebennierenpilz überhaupt. Denn der Raupenpilz unterstützt die Nierenfunktion und reguliert die Hormonachse bei allen hormonellen Dysregulationen. Eine Ausnahme bilden hierbei hormonabhängige Tumore, da der Cordyceps die Bildung von Testosteron anregt und ist somit bei dieser Art Krebserkrankung kontraindiziert. Weitere erfolgreiche Anwendung findet der Heilpilz bei Melancholie und Erschöpfungszuständen. Der Raupenpilz ist sehr reich an Tryptophan und hat einen hemmenden Einfluss auf das Enzym Monoaminoxidase (MAO). MAO-Hemmer werden gerne bei Depression eingesetzt. Ganz nebenbei verbessert der Raupenpilz auch noch die Lungenfunktion. Aber auch bei Allergien und Asthma kommt der Cordyceps zum Einsatz. Seit Jahrhunderten findet der Cordyceps - Raupenpilz Anwendung in der TCM, dort gilt er auch als Aphrodisiakum. Der Cordyceps gilt als Vitalität anregend und Fitmacher, daher sollte er nicht zur Nacht oder spät am Abend zu sich genommen werden. Weitere Namen für den Pilz: Cordyceps sinensis, Cordyceps militaris, Chinesischer Raupenpilz, Tibetischer Raupenkeulenpilz, Ophiocordyceps sinensis

Bekannte Anwendungsgebiete und Wirkung vom Cordyceps - Raupenpilz:

Folgende Aufzählungspunkte beziehen sich auf Erwähnungen in Literatur und Medien. Vor Einnahme von Heilpilzen wie dem Cordyceps ist es auf jeden Fall immer angeraten, sich bei seinem Arzt oder Heilpraktiker ausführlich und individuell beraten zu lassen.
  • Ausdauer & Leistung steigernd
  • fitmachend
  • Immunsystem stärkend
  • Aphrodisiakum
  • Libido steigernd
  • sexuelle Funktionsstörung behebend
  • Herzfunktion & Lungenfunktion regulierend
  • Regeneration der Muskulatur
  • Asthma
  • Bronchitis
  • Depressionen
  • Entzündungen aller Art
  • Erkältungen
  • Müdigkeit & Erschöpfung
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Infektionen
  • Tumore & Krebserkrankungen
  • Hepatitis & Lebererkrankungen
  • Libidostörungen
  • Nierenerkrankungen
  • Rheuma
  • Übergewicht

In welcher Form wird der Cordyceps dargereicht?

Heilpilze wie der Cordyceps sind als loses Pulver oder als Tabletten, Pulver Kapseln und auch als Extrakt, welches höher dosiert ist, erhältlich. Wann, wie und wieviel man vom Raupenpilz zu sich nehmen kann und sollte, richtet sich nach den Aussagen des Arztes oder Heilpraktikers, an die man sich auch halten sollte, um die Heilwirkung des Cordyceps in vollem Umfang zu erfahren. Im Gegensatz zum Cordyceps sinensis wird der Cordyceps militaris auch als Bio-Heilpilz und Vitalpilz in Bio Qualität angeboten.