Chaga - Inonotus Obliquus (Schiefer Schillerporling)

Chaga Extrakt 100 Gramm

€ 89,95 * inkl. MwSt.

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

Chaga Pilz Extrakt Tinktur

€ 144,33 * inkl. MwSt.

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

Chaga Tinktur

€ 7,09 * inkl. MwSt.

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:28 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

Chaga Extrakt 500mg 90 Kapseln

€ 32,95 * inkl. MwSt.

* am 28.08.2017 um 22:29 Uhr aktualisiert

12

Der Heilpilz Chaga

Der Pilz wurde lange nicht wahrgenommen, außer in Osteuropa. Aber seit einigen Jahren drängt der heilkräftige Pilz mehr und mehr ins Bewusstsein der Menschen. Der Chaga gilt als Eiskönig unter den Heil- und Vitalpilzen, da er eher in nördlichen und kälteren Regionen zu finden ist. Als Parasit wächst der Chaga meist auf Birken, aber auch auf anderen Bäumen. Den höchsten Wirkstoffgehalt entwickelt er bei -40 Grad. Daher besitzt er wenn er aus Russland, Finnland oder Kanada die höchste Heilkraft. Eine geniale Mischung von mehr als 200 Pflanzenwirkstoffen und Inhaltsstoffen, wie Triterpene Betulin, Inotodiol und das Anti Aging Enzym SOD (Super Oxid Dismutase) sind dafür verantwortlich, dass der Chaga bei der Anwendung beeindruckende Heilerfolge zu verzeichnen hat. Selbst bei schwersten Erkrankungen im Verdauungstrakt, bei Brustkrebs, Unterleibskrebs, Hautkrebs, Schleimhautkrebs, Morbus Hodgkin und Schuppenflechte entfaltet der Chaga seine heilende Wirkung. Die heilkräftige Wirkung des Chaga wurde auch erfolgreich von historischen Berühmtheiten bei ihren Krebserkrankungen eingesetzt. Dazu gehört der russische Autor und Nobelpreisträger für Literatur Alexander Solschenizyn und der ukrainische Großfürst Wladimir Monomach. Verantwortlich dafür wohl das im Chaga vorkommende Triterpen Betulin. Auch Inotodiol zeigt eine antivirale Wirkung auf Grippeviren und Epstein Barr-Viren. Weitere Bezeichnungen für den Heilpilz Chaga: Inonotus Obliquus, Schiefer Schillerporling, Tschaga

Bekannte Anwendungsgebiete und Wirkung vom Chaga:

Folgende Aufzählungspunkte beziehen sich auf Erwähnungen in Literatur und Medien. Vor Einnahme von Heilpilzen wie dem Chaga ist es auf jeden Fall immer angeraten, sich bei seinem Arzt oder Heilpraktiker ausführlich und individuell beraten zu lassen.
  • entzündungshemmend
  • äußerlich desinfizierend und reinigend
  • Entzündliche Magen-Darmtrakt-Entzündungen
  • bei Krebserkrankungen
  • Hunger stillend
  • allgeim kräftigend und stärkend
  • antiviral & antioxidativ
  • Stärkung der Abwehr
  • Anregung des Stoffwechsel
  • unterstützend bei allergischen Hauterkrankungen
  • Unterstützung bei Darmsanierung
  • Hautexeme
  • Schuppenflechte

In welcher Form wird der Chaga dargereicht?

Heilpilze wie der Chaga sind als loses Pulver oder als Tabletten, Pulver Kapseln und auch als Extrakt, welches höher dosiert ist, erhältlich. Wann, wie und wieviel man vom Tschaga zu sich nehmen kann und sollte, richtet sich nach den Aussagen des Arztes oder Heilpraktikers, an die man sich auch halten sollte, um die Heilwirkung des Chaga in vollem Umfang zu erfahren.