Ist das Rauchen einer Shisha gefährlicher als Zigaretten zu rauchen?

Wie gefährlich ist das Rauchen einer Shisha, auch Wasserpfeife genannt, im Vergleich zu einer Zigarette wirklich?
Wieso wurde das Rauchen einer Shisha zum Jugendtrend und sind sich die Jugendlichen der Gefahr einer Wasserpfeife überhaupt bewusst? Hier bekommen Sie eine kurze Erklärung in das Thema, wie gefährlich das Rauchen einer Wasserpfeife im Gegensatz zu einer Zigarette sein kann.

Jugendtrend Wasserpfeife

Es gibt immer mehr Jugendliche, die anstatt zur Zigarette, zur Wasserpfeife greifen. Aber wieso ist das so? Ein Hauptgrund ist auch das Beisammensein. Die Jugendlicher verabreden sich, sitzen beisammen und anstatt Zigaretten rauszuholen wird eine Wasserpfeife in die Runde gestellt. Viele Jugendlich die im Normalfall keine Zigaretten rauchen, greifen zur Wasserpfeife, ohne zu wissen, dass auch diese schädlich sind.

Schädlichkeit bei Wasserpfeifen

Der Tabak einer Wasserpfeife enthält, wie auch der Zigarettentabak, Schadstoffe. Dabei ist die Konzentration der Schadstoffe, die durch das Rauchen der Shisha Wasserpfeife, in den Körper gelangen extrem hoch. Alleine der Nikotingehalt im Blut entspricht nach nur einer Sitzung mit der Wasserpfeife etwa hundert Zigaretten. Aber woran liegt das? Die Antwort ist eigentlich ganz logisch. Durch das Wasser in der Wasserpfeife wird der Rauch gekühlt, was der Grund dafür ist, dass der Rauch im Hals nicht kratzt. Dadurch inhalieren die Menschen den Rauch viel intensiver. Wodurch unter anderem auch der Nikotingehalt im Blut viel höher ist, als beim normalen Zigaretten rauchen.

Gesund oder ungesund im Vergleich zu Zigaretten?

Die Wasserpfeife wird beim Netten Zusammensein oder z.B. bei Grillabenden geraucht. Die meisten Personen, die Wasserpfeife rauchen, tun dies nicht täglich. Da der Zigarettenkonsum deutlich höher liegt, als der Konsum bei einer Wasserpfeife, ist auf Dauer die Schädlichkeit der Zigarette wahrscheinlich überwiegend. Dies kommt aber auch auf die Häufigkeit des Wasserpfeifenrauchens an. Es darf aber auch nicht vergessen werden, dass durch die Benutzung mehrerer Personen bei der Wasserpfeife auch andere Krankheiten übertragen werden können. Da in der Regel alle Personen, die in der Runde dabei sind, am gleichen Mundstück ziehen.
Von daher kann man sagen, dass es keine deutliche Antwort darauf gibt, was eigentlich schädlicher ist. Am gesündesten ist es natürlich sowohl auf die Zigarette und auf die Wasserpfeife zu verzichten.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.